Behandlungsfelder

Wir untersuchen und behandeln Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen:

  • Säuglinge / Kleinkinder mit angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich, mit zentral-motorischen Körper-behinderungen oder angeborenen Hörstörungen
  • Klein- und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs, der Aussprache oder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
  • Patienten mit Redeflussstörung, z.B. Stottern
  • Patienten mit Schädel- oder Hirnverletzungen
  • Kinder und Jugendliche mit Zungenfehlfunktion vor oder während einer kieferorthopädischen Behandlung
  • Erwachsene mit internistischen und neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, ALS
  • Erwachsene nach Kehlkopfoperationen
  • Berufstätige mir hoher Stimmbelastung wie LehrerInnen, SchauspielerInnen, SängerInnen